SEPA-Kombimandat

Europa Haken Sepa mit Iban und Bic

Das Kombimandat

Ein SEPA-Kombimandat wird dazu genutzt, Einzugsermächtigungen mit den künftigen SEPA-Mandaten zu kombinieren. Gedacht ist diese Maßnahme um die Umstellung von
Einzugsermächtigungen auf SEPA-Mandate zu vereinfachen. Dadurch, dass der Zahlungspflichtige Zwei mal unterschreibt, gibt er somit die Bestätigung jeweils für die Einzugsermächtigung und für das zukünftige SEPA-Mandat. Sofern ein SEPA-Basismandat vorhanden ist, welcher die Grundlage für das
SEPA-Kombimandat darstellt.

Einzugsermächtigungen, die bereits existieren, werden in SEPA-Mandate umgewandelt, indem der Zahlungspflichtige schriftlich informiert wird. Der Zahlungspflichtige hat die Möglichkeit innerhalb Vier Wochen Widerspruch einzulegen. In den schriftlichen Informationen sind zum Beispiel die Gläubiger ID und Mandatsreferenz enthalten.
Wenn innerhalb der vierwöchigen Widerspruchsfrist kein Widerspruch durch den Zahlungspflichtigen erfolgt ist das SEPA-Mandat gültig.