Darf der Chef Einblick in meinen privaten Twitter oder Facebookaccount verlangen?

Man muss sich nicht alles bieten lassen!

Facebook/Twitter am Arbeitsplatz Quelle: bykst / Pixabay

Wie sich ein Arbeitnehmer in dieser Situation verhalten sollte.

Wer kennt das nicht? Fast jeder, der mal in einer kleineren oder mittelgroßen Firma gearbeitet hat, kennt das: Stress mit dem Chef, oder der Chefin! Doch auch in größeren Firmen kann so etwas vorkommen! Gründe kann es dafür tausende geben. Nicht selten kann man auch überhaupt nichts dafür und der Chef hat es aus welchen Gründen auch immer auf einen abgesehen. Das ist dann natürlich besonders bitter, vor allem dann, wenn man nicht mal weiß, warum der Chef es immer auf einen abgesehen hat. Doch solang der Chef nichts verbotenes macht, kann man in der Regel wenig bis gar nichts dagegen machen. Man kann nur hoffen, dass das bald ein Ende hat. So etwas kann natürlich das ganze Betriebsklima in einer Firma durcheinander bringen. Insbesondere in kleineren Firmen kann so etwas schnell mal zu einem richtigen Problem werden. Wie bereits gesagt kann das viele Gründe haben, warum der Chef es auf einmal auf eine bestimmte Person abgesehen hat. Vielleicht mag der Chef die Person einfach nicht, kann sie nicht ausstehen oder was auch immer.

Wie kann man sich dagegen wehren?

Wie bereits erwähnt, kann man wenig dagegen machen, solange der Chef nichts verbotenes macht oder so. Doch häufig kommt es dann zu Situationen, in denen der Chef weit über das Ziel hinausschießt. Es ist dann gut zu wissen, welche eigenen Rechte man hat und wie man sich am besten dagegen wehrt. Sollte man sich hierbei unsicher sein, so sollte man sich in jedem Fall vorher informieren oder Rat bei einem Rechtsanwalt einholen.

Hand erdrückt Mensch

Quelle: geralt / Pixabay

Darf der Chef Einblick in meinen privaten Twitter- oder Facebookaccount verlangen?

Dass der Chef Einblick in einen privaten Twitter- oder Facebookaccount eines Angestellten verlangt, kommt häufiger vor, als man sich dies im ersten Moment vorstellen kann. Viele Angestellten wären sich unsicher, ob dies der Chef von einem verlangen darf oder nicht. Des weiteren gibt es sicherlich auch viele Angestellte, die im ersten Moment so perplex sind und sich überrumpelt fühlen, dass sie möglicherweise sofort auf die Forderung des Chefs eingehen. Warum das ein Chef oder anderer Vorgesetzter verlangt, spielt zunächst mal keine Rolle. Darüber sollte man sich auch nicht weiter Gedanken machen, schließlich kann das die verschiedensten Gründe haben. Erster Rat, wenn Ihr Chef diese Forderung an Sie stellt:

Bleiben Sie zunächst einmal ruhig und gelassen. Auf keinen Fall sollten Sie aggressiv auf diese Forderung reagieren. Um es kurz zu machen:

Egal warum der Chef diese Forderung an Sie stellt, er kann von Ihnen auf keinen Fall fordern, dass er Einblick in Ihren privaten Facebook– oder Twitteraccount bekommt! Weisen Sie Ihren Chef daraufhin, dass er nicht das Recht dazu hat und dass Sie dies verweigern! Auf gar keinen Fall sollte man auf diese Forderung eingehen, auch dann nicht, wenn man nichts zu verbergen hat. Ihr Chef hat nicht das Recht dazu, ganz egal aus welchen angeblichen Gründen er das sehen möchte! Teilen Sie ihm dies ruhig und klar mit. Sie sind hierbei ganz klar im Recht! Lassen Sie sich auf keinen Fall mit solchen Forderungen überrumpeln!