Was ist Android?

Android ist derzeit Marktführer.

Smartphone mit Android-Software Quelle: wilkernet / Pixabay

 Ihre Apps immer griffbereit – mit Android.

Android ist ein auf einem Linux-Kernel basierendes Betriebssystem für mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablet-Computer und Netbooks. Android ist eine freie Software, die quelloffen entwickelt wird. Das heißt, dass jeder Nutzer den Quellcode des Betriebssystems verändern darf, und dass diese veränderte Version dann weiter in Umlauf gebracht werden darf. Aus diesem Grunde gibt es viele unterschiedliche Android-Varianten beziehungsweise Derivate. Die bekanntesten dürften dabei CyanogenMod und OmniROM sein.

Verbreitung von Android

Android ist derzeit mit großem Vorsprung Marktführer als mobiles Betriebssystem. Es wird von der von Google dominierten Open Handset Alliance entwickelt und
konnte in den letzten Jahren hohe Wachstumsraten bei den Nutzerzahlen verzeichnen. So ist auf etwa 80% aller mobilen Endgeräte weltweit Android in einer seiner Varianten installiert. Bis zum Ende des Jahres 2013 wurde es auf etwa einer Milliarde Geräte installiert.

Die Benutzeroberfläche und die Bedienung

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Benutzeroberflächen für Android. Auf diese Art und Weise versuchen die verschiedenen Smartphone-Hersteller ihre Geräte zu individualisieren und von der Konkurrenz abzugrenzen. So hat beispielsweise Samsung die Android-Benutzeroberfläche Touchwiz entwickelt, welche das Design stark verändert – die grundlegende Bedienung bleibt aber bei jeder Benutzeroberfläche gleich. So steuert der Nutzer Android auf seinem Smartphone mittels verschiedener Navigationstasten. Diese lauten: „Zurück“ , „Home“ und „Letzte Applikationen“. Die Home-Taste, auch Homescreen genannt, erlaubt dabei das Starten von neuen Apps. Die Zurück-Taste lässt das Betriebssystem zur zuletzt verwendeten Aktivität zurückkehren, und die Letzte-Applikationen-Taste ermöglicht das Wechseln zwischen allen derzeit laufenden Apps.
Am oberen Rand der Benutzeroberfläche von Android wird zu jeder Zeit eine Suchleiste angezeigt, mittels derer eine Google-Suche per Eingabe über die Bildschirm-Tastatur oder per Spracheingabe gestartet werden kann.

Google-Play: Der Marktplatz für Apps, Musik, Bücher und Filme

google-Play_apps_filme_spiele_musik

Quelle: Screenshot Google Play Store

Mit Google-Play haben Nutzer die Möglichkeit, sich aus einem Angebot von etwa 800.000 verschiedenen Inhalten zu bedienen. Dabei existieren sowohl zahlreiche kostenlose Inhalte, als auch Inhalte, für die ein Entgelt zu bezahlen ist. Der Anteil an kostenlosen Inhalten überwiegt dabei allerdings. Von allen mobilen Betriebssystemen bietet Android mit Google-Play dabei den mit Abstand größten Marktplatz. So wurden bislang mehr als 48 Milliarden Apps von Google-Play aus heruntergeladen.
In dem Angebot von mobilen Applikationen und sonstigen Medieninhalten wird jeder Nutzer schnell fündig werden. Nahezu allen aktuellen Spiele und Programme sind verfügbar und in der Regel kann man Musik, Filme und Bücher bereits kurze Zeit nach ihrer Veröffentlichung auch über Google-Play beziehen.

AndroidPit – Das News Magazin

Hier erfahren Sie immer aktuelle Tipps, Tricks und News über Android, Apps und neue Smartphone-Modelle.  AndroidPit-Startseite